Eins mit der Natur

Willkommen. Hier hinten sehen Sie den Bahnhof, der von 1938 bis 1940 erbaut wurde.

Der ehemalige Empfangsbereich für den damaligen Führer und Reichskanzler Adolf Hitler ist heute ein Reisebüro. Markt Berchtesgaden mit seinen 7500 Einwohnern und einer Gesamtfläche von 35, 61 km2 schaut auf eine lange Geschichte zurück. Der Ort wird zum ersten Mal 1102 urkundlich erwähnt. Die Besiedelung des Tales geht auf einen Schwur der Gräfin Irmgard von Sulzbach zurück. Ihr Mann erlitt einen Jagdunfall. Damit er genesen konnte, gründete sie in der heutigen Marktmitte ein Kloster. Die telefonische Vorwahl des gesamten Landkreis Berchtesgaden lautet 08652, das Autokennzeichen hört auf den Namen BGL.



Mit seinen 6.30 Kilometern Ausdehnung erreicht der Königsee exakt die Länge des Hamburger Elbtunnels, er ist allerdings breiter. Dazu besitzt er mit der Königsseer Ache nur einen einzigen Abfluss. Das gesamte darin befindliche Wasser wird in seinem Volumen auf 5 1 1 . 7 8 5 . 0 0 0 m 3 geschätzt. Es übersteigt mit seinem geschätzten Gesamtgewicht das gesamte in den USA entbeinte Fleisch im Jahr 1979 oder das Gewicht einer der beiden WTC Türme, die am 11. September 2001 in New York zum Einsturz kamen. Ein Bergsturz im Jahre 1172 nach Christus hat den heutigen Königsee vom Obersee getrennt. Die dortige Saletalm erhielt noch von Prinzregenten Luitpold die Lizenz für einen 16m2 grossen Kiosk und kann in ihren Gasträumen gleichzeitig bis zu 300 Mittagsgäste beherbergen. Das Wasser des Obersees übersteigt ganzjährig kaum die zwanzig Grad Marke und gilt als sehr klar.

Der 2713 Meter hohe Watzmann mit seiner vorgelagerten Watzfrau und ihren Watzkindern ist nach der Zugspitze und dem Hochwanner der dritthöchste Berg Deutschlands. Seine berühmte Ostwand fällt unterhalb des Gipfels fast 1800 Meter senkrecht ab. Er wurde um1825 von Caspar David Friedrich gemalt und steht seit 1979 auch Pate für ein bekanntes österreichisches Blödelmusical. Die Besteigung vor allem der Ostwand hat seit Beginn der Kletterei in den Alpen zirka 100 Menschenleben gefordert. Vor allem rasche Wetterumschwünge, aber auch unsachgemässes Besteigen sind dafür verantwortlich zu machen.

Das Kehlsteinhaus, dem Hohen Göll vorgelagert, in nur 13 Monaten erbaut durch Martin Bormann, bietet einen fantastischen Blick auf das Voralpenland hinüber bis Salzburg. Es war als Geschenk für den Reichskanzler und damaligen Führer Adolf Hitler gedacht und wurde am 20. April 1939 von ihm selbst eingeweiht. Er besuchte dieses hoch gelegene Teehaus nur vierzehn Mal. Der Kamin des heutigen Gastraums ist ein erhalten gebliebenes Geschenk von Benito Mussolini, die Möbel wurden von Paul László entworfen.

Weiter hinzuweisen ist noch auf das Schloss der Wittelsbacher im heutigen Markt Berchtesgaden, dem gegenüber die Kriegerdenkmale für den Ersten und Zweiten Weltkrieg zu finden sind. Viele Bürger des Ortes fielen für das Vaterland. Wir bedanken uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.

So geht das.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
Eins mit der Natur von Harald Taglinger steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Schweiz Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://taglinger.de erhalten.



Alpgenossen:
Hunziker Peter - Kammerl Utto - Krüger Gunnar - Mühe Andreas - Locker Anatol - Stenkhoff Pit - Taglinger Harald - Wenz Florian

Alpgänger & Unterstützer:
Bernet Marcel - Böhler Marc - Cohn William - Ebener Andrea - Eichhorn Sepp - Exinger Peter - Ferreira dos Santos Marcio - Fischer Ralph - Frey Sang Andreas - Gassert Hannes - Hack Guenter - Haltiner Miriam - Hettche Thomas - Hugo-Lötscher Susanne - Hutter Ralph - Jehl Iska - Recht Regina - Ringel Ute - Ruoff Andreas - Scharmberg Genua - Schimkat Alexander - Schmetterer Wolfgang - Steiner Edmund/Marianne - Völker Stefan - Wichmann Dominik




Alp auf einer Karte
Alp und seine Freunde
Alp und die Welt
Alp als Bewegtbild

Genossenschaft Alpgang
Alpgang
Talschaft
Alp Archiv

Kontakt zu Alp